Ruf an

0176-54429529

Fragen?

Am Montag gegen 18:30 Uhr traf unser Team, bestehend aus 10 Spielern und Spielerinnen der 1. und 2. Mannschaft bei unserem zugelosten Gegner in Petterweil ein. Bereits 2018 trafen wir in der Liga-Saison auf die Petterweiler und konnten diese nur knapp besiegen. Spannende Spiele und knappe Ergegnisse waren also vorprogramiert.
Nach den ersten sechs Tete´s stand es dann auch 3 : 3. Im direkten Anschluß wurden die 3 Doubletten ausgetragen. Diese konnten sowohl Frank und Basir als auch Hossein und Francis deutlich gewinnen.

Am ersten Aprilwochenende gingen gleich zwei Mannschaften der TG Winkel bei den Gau-Rundenwettkämpfen im Gerätturnen an den Start. Als „Alte Hasen“ starteten die älteren Mädchen im Wettkampf P4-P9 ausgeschrieben für alle ab 13 Jahren und älter. Mit zwei Turnerinnen im Jahrgang 1999 war diese Mannschaft eine der ältesten im Wettkampf. Trotz einiger gesundheitlichen Ausfälle im Voraus legten die Turnerinnen routiniert einen fehlerfreien Wettkampf hin und ergatterten sich somit den wohl

Trotz eisiger Kälte fanden am Samstag 41Teams den Weg nach Hain-Gründau. Anlässlich des 23. Stoppelhopserturnieres fand dort die offene Hessische Meisterschaft im Triplette statt.
Pünktlich um 9:00 Uhr startete das Turnier auf dem anspruchsvollen Gelände des Parkplatzes der Mehrzweckhalle. Dank der guten Organisation konnte das Turnier trotz der Kälte zügig durchgezogen werden. Dennoch begann das Endspiel erst gegen 18:00 Uhr.
Das bisher souverän aufspielende Team der TG-Winkel konnte im Endspiel leider nicht mehr die notwendige Konzentration halten und fand nicht zu seiner zuvor gezeigten Spielstärke. Es musste sich dem routinierten gegnerischen Team mit Günther Gaug vom PC Wächtgersbach, Stefan Schulz vom Orplid Ffm und Dang Tuyen Nguyen vom LV Bayern geschlagen geben. Herzlichen Glückwunsch.

Zur Vorbereitung auf die bevorstehende Liga-Saison hatte unsere Bouleabteilung für Sonntag den 07.04.2019 vier benachbarte Vereine zu einem Liga-Vorbereitungsturnier eingeladen.
Bei herrlichem Wetter lieferten sich insgesamt 7 Teams spannende Spiele.
In der ersten Gruppe belegten am Ende die Mannschaften aus Auringen Platz 4, der Boule-Club Rheingau Platz 3 und LBJ Wiesbaden Platz 2.
Den ersten Platz konnte die 1. Mannschaft der TG-Winkel für sich verbuchen. In der 2. Gruppe setzte sich die 2. Mannschft des BC Rheingau vor TG-Winkel 2 und Schierstein durch.

Am Fastnachtswochenende vom 1.-4. März ist unsere TGW-Gruppe wieder zum sportlichen Wochenende in die Rhön aufgebrochen. Lt. Wetterinfo wußten wir bereits vorab, daß kein Schnee mehr vorhanden war und hatten uns deshalb ganz auf Wandern eingestellt. Untergebracht waren wir bestens in Familienzimmern in der JHB in Oberbernhards. Die JHB ist bei den Teilnehmern schon bekannt und beliebt, auch wegen der klasse Verpflegung.
Auf den Höhen der Rhön waren wir in den Vorjahren schon häufig unterwegs, zu Fuß und auch mit LL-Ski ist uns die Landschaft vertraut, trotzdem gibt es immer noch Neues zu entdecken.
So konnten wir diesmal bei einer Wanderung in das Malerdorf Kleinsassen das modern eingerichtete Museum mit einer Ausstellung über Textilkunst bestaunen. Ebenso neu war für uns der im Biosphärenreservat erst vor einem Jahr aufgestellte hölzerne Aussichtsturm mit Namen "Noahs Segel". Von 21 Metern Höhe

zeitungBerichte der Abteilungen

Hier finden sich die Berichte der TGW-Sportler nach Abteilungen sortiert

 

Wähle die Abteilung, deren Berichte Du lesen willst rechts aus dem Menue aus..

Sportlich waren die Winkeler schon immer

Die Turngemeinde Winkel wurde schon 1846 gegründet und gehört heute mit etwa 1.000 Mitgliedern nicht nur zu den größten sondern auch zu den innovativsten Vereinen im Rheingau. Unser Sportangebot ist breit gefächert und spricht alle Generationen an.

Immer im Dezember trifft sich die Gruppe der Männer 50+ der Turngemeinde Winkel 1846 e.V. zur Jahresabschlussfeier. Die Gruppe ist sonst eher aktiv und trainiert gerne jeden Montag von 19 bis 21 Uhr in der Sporthalle und auf dem Sportgelände an der Vollradser Allee. Übungsleiter Wilfried Eckerich animiert einige der Herren im Alter von 50 bis 80 Jahren auch immer wieder gerne zur Teilnahme an Turngau-, Landes- und Deutschen Turnfesten. Neben den sportlichen Leistungen, welche sich auch in der wiederholten Abnahme des Deutschen Sportabzeichens wiederspiegelt, sei vor allem auch die Pflege der Geselligkeit außerhalb der Sportstunden ein beliebter Bestandteil des Trainingsplans. Das Foto zeigt die Teilnehmer der Gruppe Männer 50+ mit der Vereinsfahne von 1926 im Hintergrund.