Ruf an

0176-54429529

Fragen?

Boule

Hier sind die gesammelten Mitteilungen unserer Bouleabteilung zu finden.

Nicht nur das Turnier um den Rheingau Boule Cup wird von der Abteilung ausgerichtet, sondern die Bouler treffen sich jede Woche auf der Boulebahn im Freizeitpark der Turngemeinde.
Mit „Boule“ verbinden viele (Deutsche) aber auch das vorwiegend von älteren Franzosen auf französischen Plätzen ausgetragene Freizeit-Kugel-Spiel. Der korrekte Name hierfür ist allerdings Pétanque

 

Am Sonntag pünktlich um 10:30 Uhr zum Start der Vereinsmeisterschaft begann es zu regnen. Gott sei Dank war es nur ein kurzer Schauer und nach 5 Minuten hörte es auf und blieb dann auch den Rest des Tages trocken. Aufgrund von Urlaub und Krankheit trafen sich leider nur 10 Boule-Spieler/inen um um Titel des Vereinsmeisters und den Vereinspokal zu kämpfen. Nach 4 Runden Supermelee (jeder Spieler bekommt in jeder neuen Runde einen anderen Mitspieler zugelost) stand Andi Hahn mit 4 Siegen und 15 Pluspunkten auf Platz 1, Marcel Schmidt mit 4 Siegen und 12 Pluspunkten auf Platz 2, Wolfgang Kober-Voss mit 3 Siegen und 7 Pluspunkten auf Platz 3 und Monika Kitzmann mit 3 Siegen und 5 Pluspunkten auf Rang 4.

Im Finale traten dann Andreas und Wolfgang gegen Marcel und Moni an. Bis zum 10 : 10 lieferten sich beide Teams ein Kopf- an Kopfrennen. Dann allerdings hatte Marcel mit der letzten Kugel die Chance mit einem Schuss für Schluss das Spiel zu beenden. Diese Chance nutzte er nervenstark aus und gewann zusammen mit Moni das Endspiel mit 13 : 10. Dadurch wurde er zu 8. Male (seit 2005) Vereinsmeister. And i belegte am Ende Platz e 2 , Moni Platz 3 und Wolfgang Platz 4. Herzlichen Glückwunsch.

Trotz der geringen Beteilung ware es für alle ein schönes Turnier mit spannenden Spielen bei trockenem und zeitweise sonnigem Wetter das gegen 17:00 Uhr endete.

Am Sonntag den 16.10.2022 finden im Freizeitpark die diesjährigen Vereinsmeisterschaften Boule statt. Hierzu sind alle Vereinsmitglieder herzlich eingeladen teilzunehmen.

Anmeldeschluss ist um 10:15 Uhr.

Um 10:30 geht es dann los.

Gespielt werden 4 Runden und Doublette Supermelee und anschließend das Finale. Das bedeutet das aus allen Teilnehmern in jeder Runde neue 2er-Teams ausgelost werden die gegeneinander antreten.

Darüber hinaus sind alle Boule-Interessierte eingladen uns zum "Schnuppern" an unseren Übungsstunden, z.B. Donnerstags, Freitags oder Sonntags zu besuchen.

Ihr habt keine eigenen Kugeln? Kein Prolem es sind genügend Kugeln vorhanden. Nur Mut. Wir freuen uns über jedes neue Gesicht.

Am gestrigen Sonntag fand in Grasellenbach/Wahlen im Odenwald die hessische Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft im Tete (Einzel) statt an der wir mit 3 Boulespielern teilnahmen. Da von den angemeldeten 77 Boulespieler/innen nur 68 erschienen, wurden in der 1. Runde 17 4er-Pouls gebildet, von denen jeweils nur die Ersten 3 weiter kamen.

Basir Rezai hatte in der 1. Runde Probleme und fand nicht zu seiner gewohnten Präzision und wurde mit einem Sieg und einer Niederlage nur Poule-Zweiter, weshalb in die Cadrage (Zwischenrunde) musste. Dort fand er dann zu seiner gewohnten Spielstärke und "fegte" seinen Gegner mit 13 : 1 vom Platz. Nun war kein Halten mehr. Treffsicher und Nervenstark gewann er auch noch seine beiden nächsten Spiele (13 : 12, 13 : 8) und qualifizierte sich damit für die Deutsche Meisterschaft im Tete, die am 27/28.8. in Fürth stattfindet.

Bei Frank Kamm lief es leider nicht so gut. In der Poule-Runde verlor er beide Spiele und schied als Poule-Vierter aus.

Michael Freimuth musste sich im 1. Spiel knapp mit 11 - 13 geschlagen geben. Im 2. Spiel traf er dann Willi Lautenschläger, der vor einigen Jahren bereits Deutscher Meister im Tete war. Willi hatte aber keinen guten Tag und so konnte Michael das Spiel mit 13 : 8 gewinnen und kam als Poule-Dritter in die "Cadrage" wo er dann nach gutem Start und 6 : 2 Führung , mit 8 : 13 verlor und ausschied.

Wir gratulieren Basir zu seinem Erfolg und wünschen Ihm für die DM in Fürth viel Glück.

 

Nach dem erfolgreichen Liga-Wochenende ging es am darauffolgenden Dienstag bereits weiter. Im Rahmen des Hessenpokals wurden wir im Achtelfinale als Heimmannschaft gegen das Team der DJK/SSG Bensheim ausgelost. Auf dem Papier eine klare Sache; wir Tabellenführer der 2. Liga Süd, Bensheim Tabellendritte der 3. Liga Süd.

Die Mannschaft aus Bensheim traf am Dienstag gegen 19:00 Uhr ein und wir konnten wie vereinbahrt püntklich um 19:30 starten. Unser Team, bestehend aus 10 Spieler/innen der 1. und 2. Mannschaft konnte 5 der 6 Tete´s gewinnen und der Spielklassenunterschied schien sich zu bestätigen. Da es pro gewonnenes Tete 2 Punkte gibt stand es 10 : 2 für uns. Doch wie es in Pokalrunden nun mal so ist, wurde es dann spannend. von den 3 Doubletten wurde nur 1 gewonnen und 2 gingen verloren. Da es pro gewonnenes Doublette 3 Punkte gibt, stand es jetzt 13 : 8. Die Entscheidung musste also in den beiden Tribletten fallenfür die es 5 Punkte gibt. Eins musste also auf jeden Fall gewonnen werden. Daher wurde die geplante Aufstellung kurzfirstig geändert. Frank, Michael und Basir spielten im Triplette 1 und Andi, Moni und Marcel im Triplette 2.

Triplette 1 gewann deutlich und unangefochten mit 13 : 1 wodurch der Einzug ins Viertelfinale gesichert war. Triplette 2 hatte das stärkere Bensheimer Team als Gegner und musste sich 10 : 13 geschlagen geben, so das es am Ende (23:30 Uhr) 18 : 13 für uns stand.

Alles in Allem war es nicht nur ein Erfolgreicher Tag, sondern auch ein schöner harmonischer Abend mit einem sympatischen und sportlich fairen Bensheimer Team, dem wir für die ausstehenden Liga-Spiele alles gute wünschen.

Am 14.8.2022 erfolgt die Auslosung der Viertelfinalbegegnungen. Dann geht es weiter und wir freuen uns schon jetzt auf neue Gegner und spannende Spiele.