Letzter Heimspieltag der Volleyballer/innen der TG Winkel – Erfolg auf ganzer Linie

Erstellt am Montag, 12. März 2018 Geschrieben von Klaus Seifert

Am Samstag lud die TG Winkel zum letzten Heimspieltag der Saison 2017/2018 ein. Die Damen wollten den Klassenerhalt in der Bezirksliga festmachen, die Herren die Chance auf zumindest den Relegationsplatz für einen etwaigen Wiederaufstieg sichern.
Die Damen hatten es zuerst mit dem Bundesliganachwuchs vom VC Wiesbaden zu tun.

Drei Punkte mussten her. Nach einem heiß umkämpften Spiel, dass die Zuschauer auf der Tribüne begeisterte konnte fuhren die Damen mit 3:0 (25:22, 25:23, 25:21) deutlicher als erwartet den Sieg ein. Groß war der Jubel, denn damit stand bereits der Klassenerhalt fest.
Im zweiten Spiel standen auf der anderen Seite des Netzes die Spielerinnen aus Idstein. Ein junges Nachwuchsteam, das aber den noch auf Wolke 7 schwebenden Winkelerinnen nicht viel entgegenzusetzen hatte.
Recht schnell wurde das Spiel mit 3:0 (25:16, 25:18, 25:9) gewonnen und sehr zufrieden konnte das Team mit dem Trainer Jörg Weber nun im zweiten nutzbaren Drittel der Fritz-Allendorf-Halle nun mitfiebern, was die Herren auf Feld 1 veranstalteten.

Zeilsheim hieß der erste Gegner und mit dem hatten die Herren noch eine Rechnung offen. Konnte man doch im Hinspiel nur 3:2 gewinnen und gab damit einen Punkt ab, der in der Endabrechnung zum direkten Aufsieg fehlt.
Viel vorgenommen, gut das Trainierte umgesetzt wurde der erste Satz noch knapp mit 25:23, Satz zwei und drei aber dann deutlich mit 25:16 und 25:21 gewonnen.

Eintracht Wiesbaden ist eine Mischung von erfahrenen Spielern und jungem Nachwuchs. Wie erwartet wurde es ein spannendes, hochklassiges Spiel.
Wurde der erste Satz noch 25:19 gewonnen, mussten die Rheingauer im zweiten Satz bereits in die Verlängerung, konnten aber letztlich 28:26 gewinnen. Der dritte Satz ging dann mit 19:25 an die Wiesbadener, die von einer erhöhten Eigenfehlerquote der TG profitierten.
Der nun folgende vierte Satz war nichts mehr für schwache Nerven. Durchgehend ausgeglichen, angefeuert von den mitfiebernden Zuschauern und dem lautstarken Damenteam ging es bei 25:25 in die Verlängerung. Hart umkämpft ging es weiter bis endlich bei 31:29 der Ball unter lautem Jubel der Anhänger im Wiesbadener Feld untergebracht werden und damit auch das zweite Spiel gewonnen werden konnte. Damit ist zumindest der zweite Tabellenplatz in der Bezirksliga West sicher, bleibt abzuwarten, ob sich der Tabellenführer Elz gegen Eintracht Wiesbaden vielleicht doch noch einen Ausrutscher leistet.

Das Damenteam kann nun ganz entspannt im letzten Spiel gegen Aumenau/Villmar aufspielen, auch im nächsten Jahr wird der letztjärige Aufsteiger in der Bezirksklasse West antreten.


Zu guter Letzt gehen noch Glückwünsche zum Ligakonkurrenten und befreundeten Team TuS Nordenstadt, die Meister in dieser Bezirksklasse wurden und damit in die Bezirksoberliga aufsteigen.

joomla 1.6 themesparty poker bonus
Blue Joomla templates by Party Poker bonus